Archive for the ‘Raid’ Category

Hunter Epic Quest incoming

3. Januar 2008

Heute morgen gegen 02:00 Uhr hatte Sykaja die Chance das Uralte versteinerte Blatt aus der Kiste in MC zu bekommen und zack eingesackt. Die Sehne von Onyxia schlummert auch schon in der Bank, fehlt nur noch die von Azuregos, gibts unter Umständen für etwas Gold im AH. Bin dann mal Dämonen töten. 😀

Bis dann dann.

PS: Bilder vom MC Fun Run werden nachgeliefert.

Casual AQ20 Run

10. Dezember 2007

Am Samstag den 15.12. in der Zeit von 18:00 – 21:00 Uhr planen wir einen Casual AQ20 Run auf die Käfer in Silithus.

Für alle interessierten Spieler, einfach im Aman’thul Forum eintragen oder im Spiel ne Nachricht schreiben oder per /w Zaal.

AQ20 ist eine alle Raid-Instanz für ursprünglich 20 Level 60 Spieler.
Genauere Informationen zu dieser Instanz gibts unter :

http://www.rpguides.de/wow/artikel.php?aid=239

Gesucht werden noch Spieler die AQ20 bisher noch nicht kennen, oder gern einmal in den alten Gefilden der früheren Raids weilen möchten. 😀

Eine Vorquest ist nicht notwendig.

mfg
Zaal

Weitere Info’s auch unter :

http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=1906131892&sid=3

Langeweile

12. September 2007

oder was man alles tun kann während eines Raids. Gestern abend war so ein Raid wie ich sie eigentlich gar nicht mag. Derzeit gehen wir intensiver Hydross an und probieren uns an ihm, um die Übergänge der einzelnen Phasenwechsel zwischen Eis und Natur hinzubekommen, sowie die Adds danach unter Kontrolle zu behalten.

Alles super, nix dran auszusetzen. Aber wenn zwischen den Versuchen die 15min-Pala-Buffs ein bis zwei mal auslaufen ohne das ein nächster Versuch gestartet wurde, dann stimmt irgendwas nicht. Folgende Tätigkeiten waren gestern daher zwischendurch möglich:

  • Spülmaschine aus- und wieder einräumen
  • Brot schmieren und gemütlich essen
  • Wohnzimmer auf Vordermann bringen
  • Bett machen
  • ein Häagen-Dazs Erdbeereis verdrücken aus der Multipack Fruit Variety 🙂

Habt ihr vielleicht eine Anregung für die nächsten Pausen. Ich kann ja nicht ständig essen, hab sowieso schon zu viele Kilos drauf.

Bis dann dann.

Kurz notiert

11. September 2007

Gestern abend hatte ich doch das unendliche Glück an einem echten PvP-Alterac teilnehmen zu können und nicht so nem dämlichen PvE-Wettrennen. Da wurde endlich mal richtig gedefft und auch nicht ständig aneinander vorbeigeritten. Hut ab an alle die die dabei waren auf Horde Seite wie auch Allianz.

Der Brückenzerg beim Sturmlanzenfriedhof war klasse und wir mussten auch erst den Eislord beschwören um da durch zu brechen. Hat für die 90 Minuten zwar nur 600 Ehre gebracht aber der Spass war durch nichts zu ersetzen. Vorallem nicht die fragenden Gesichter vieler Hordler, „Hö, wer issen der Dicke Eistyp, wasn das fürn Schami Totem“ 😀

Abriss

11. September 2007

naja doch etwas mehr. Hab ja schon lange nichts mehr geschrieben. Deshalb heute mal wieder etwas mehr, was sich so in der letzten Woche getan hat.

Zaal – Kurz und knapp, immer noch Erzfarmertwink

Bug hat endlich mal zwei Instanzen besucht und einige Quests hinter sich gebracht, so dass er mittlerweile kurz vor Level 68 steht. Ausserdem gab es durch die Quests in den Sklavenunterkünften und dem Tiefensumpf ne Menge Ruf für Sporegar. Mit den zusätzlich gesammelten Bluthibiskus und den Fruchtbaren Sporen ist er dann endlich bei denen ehrfürchtig geworden und konnte das letzte Alchi-Rezept dort holen.

Sykaja hat wiederum am meisten erlebt. Einen SSC Run in dem wir den Lurker legen konnten und uns ein wenig an Hydross probierten. Ein Run auf Grulls Unterschlupf wo wir sowohl Maulgar als auch Grull sehr ruhig und konzentriert legen konnten. Im Gegensatz zum letzten Grull Run an dem Sykaja teilgenommen hatte, hat dieser mehr Spass gebracht. Die Nutzung eines der instabilen Fläschchen hat sich auch als nützlich erwiesen, da man damit auch mal den Quotenwipe oder den plötzlichen Tot bei den Trashmobs übersteht und sich nicht nachbuffen muss. Die ca. 30 Apexissplitter für ein neues Fläschchen hat man schnell zusammen gefarmt. Momentan hab ich aber glaub ich noch 10 Stück auf der Bank, das reicht fürs erste. 😀

Nachdem Sonntag Mittag Grull erledigt war, ging es abends noch Richtung Karazhan. Wie schön ist es doch wenn jeder im Raid weis was er zu tun und zu lassen hat, oder einfach mal direkt nachfragt wie die Takke der Gruppe ist, wenn man das erste Mal da unterwegs ist.

Bis zum Prinzen sind wir gekommen, wobei wir Siechhuf ausgelassen und Nethergroll aufgrund der Zeit nicht mehr gemacht, dafür aber Nightbane beschworen und umgeboxt haben. 😉

Leider droppte der Prinz wieder nicht den von Sykaja ersehnten Bogen, aber das wird schon noch, da hab ich Geduld. Montag Abend habe ich dann noch die Vorquest für die Beschwörung von Nightbane weitergemacht und muss mit Sykaja jetzt Zerschmetterte Hallen und Sethekkhallen jeweils in der Heroic Version. Über diese Quests bin ich dann plötzlich und unerwartet auch noch Respektvoll beim Violetten Auge geworden und kann mir die nächste Stufe vom Ring abholen.

Das ist insofern sehr schön, da mit dem nächsten Patch weitere Rezepte für Lederer beim Violetten Auge zur Verfügung stehen werden. Diese sind zwar nicht ganz billig aber durchaus brauchbar. Mal schauen, vielleicht schaff ich es die nächsten Tage noch mal auf den PTR, dann mach ich da auch mal den einen oder anderen ScreenShot.

Also es bleibt spannend für Sykaja.

Bis dann dann.

Nachtrag: Die Lieblingsheilerin, Sejide, hat mal wieder was völlig verrücktes gemacht. Bergbau verlernt und einfach mal Schneiderei gestern innerhalb von ein paar Stunden auf 290 gebracht. Heute stehen dann die restlichen Punkte an und dann gehts ans Stoffe machen und Heiligset schneidern. Ist übrigens schon das zweite Mal das sie den Beruf gewechselt hat. 😀 Ich find das immer wieder lustig.

Nachtrag 2: Die Lieblingshexe Labruja hat übrigens zwei schöne Ausrüstungsgegenstände in Karazhan bekommen, darunter ihr erstes T4 Setteil vom Kurator. Herzlichen Glückwunsch.

Karazhan komplett

3. September 2007

Oh man, soviel wie am letzten Wochenende war ich schon lang nicht mehr raiden. Eigentlich noch nie. Zwei Schlachtzuginstanzen an einem Tag. Sonntag Mittag gabs ja Gruul und am Abend dann noch Karazhan. Die Gilde hat Karazhan wohl schon seit einiger Zeit auf Farmstatus, so dass die Lieblingshexe und Sykaja in den Genuss kamen, einen ordentlich schneller und vorallem lustigen Raid mitzuerleben.

Über Attumen gings zu Moroes und zur Maid. Alle im ersten Versuch gelegt. Danach 5 Minuten Pause und weiter zum Theater-Event, welches mal wieder Rotkäppchen spielte, den Kurator besucht, den Schrecken der Nacht auf seinem Balkon niedergestreckt, Aran unter seinen Büchern begraben und Siechhuf mit seinen eigenen Opferungen erledigt. Zum Schluss noch den Prinzen und durch waren wir in 5 Stunden. Beim Prinzen und bei Siechhuf benötigten wir zwei Versuche alle anderen waren kein Problem mehr. Der einzige der noch steht ist Nethergroll, den machen wir dann vielleicht heute nach dem Hauptraid.

Attumen und der Kurator ließen wieder zwei der Wunschitems für Sykaja fallen und sie kann sich jetzt mit neuem Schmuck in der Öffentlichkeit sehen lassen. 🙂

 Bis dann dann.

Höhlenbewohner

2. September 2007

und andere finstere Gesellen standen heute auf dem Plan, ein Raid zu Maulgar und Grull. Mmh, ein bischen warm werden mussten wir. Im zweiten Versuch musste Maulgar sich geschlagen geben. Für viele in der Gilde ist das alles nichts neues, aber ich war zum ersten mal bei diesem Encounter dabei.

maulgar.jpg

Weiter über den Trash zu Gruul. Also eigentlich ist das nicht wirklich Trash. Denn wer einen persönlichen Heiler hat und auch noch 250k Leben, gehört eingesperrt. 🙂 Wahrscheinlich leben die deshalb alle in der Höhle da. Die können sich draussen nicht mehr blicken lassen. So standen wir dann vor Gruul. Noch nie gesehen hatte ich den Typen, kannte den nur aus Erzählungen und Fotos, naja jedenfalls läuft dem der Sabber ausem Maul, ne riesige Pfütze unter ihm. Irgendwie muss der auch Rückenbeschwerden haben, denn ständig muss er sich mit einem Arm abstützen. Und dann tauchen auch noch 25 Verrückte auf und Rücken ihm auf den Pelz.

gruul_1.jpg

So sah der aus als er uns erwartet hat. Etwa 3 Versuche und 2 Wipes später dann so …

gruul_2.jpg

Gemein oder. Also ich muss sagen die Gilde hat es schon drauf. Auch wenn dieser Boss schon oft gelegt worden ist, ist es doch immer wieder eine Herausvorderung. Ich war zum ersten Mal dabei und mir hat es Spass gemacht. 🙂

Zu guter letzt wurde Sykaja auch noch Eigentümerin ihres ersten T4 Tokes und somit der T4 Hose mit einer schicken Verzauberung drauf.

Bis dann dann.

Spätsommerausflüge

2. September 2007

Kurz dazwischengefunkt. Bug levelt wieder fleißig und ist jetzt 67. Sykaja macht Spätsommerausflüge und besichtigt sehenswerte Orte in der Scherbenwelt. In den letzten Tagen waren dabei der Schlangenschrein gemeinsam mit der Lieblingshexe:

ssc_morogrim.jpg

Morogrim war noch eindeutig zu schwer für uns, da müssen wir noch an der Taktik arbeiten. Dafür musste einen Tag später Kazzak dran glauben. 🙂

kazzak.jpg

 Bis dann dann.

Nur ein Tag

27. August 2007

Zeit für WoW am Wochenende gehabt. Aber trotzdem ist einiges passiert. Bug wurde zum Leveln und Questen reaktiviert, derzeit in Nagrand bei Nessingwary. Zaal wird als Erzefarmer missbraucht und Sykaja ist gemeinsam mit der Lieblingshexe der Gilde Envoy of Death beigetreten.

Die Lieblingshexe wurde von der Gilde angesprochen und meinte, dass es doch sicher lustig ist dort mal reinzuschauen. 😀 Also eingeladen, beigetreten und ein wenig umgeschaut. Mein erster Eindruck ist ein lustiger lockerer Haufen mit verschiedenen Musikgeschmacksrichtungen. 😉

Gestern Abend bekam ich dann auch noch die Möglichkeit in Karazhan mitzuraiden. Siechhuf und Nethergroll standen noch auf dem Plan. Insbesondere den Kampf gegen Nethergroll fand ich sehr interessant. Und ich komme mittlerweile zu dem Schluss, aus meinen Erfahrungen mit Zaal und nun mit Sykaja, dass die Bosskämpfe in Karazhan eine interessante Mischung aus Fähigkeiten der Bosse und der Nutzung der Umgebung des Turmes sind. Dies macht das Raiden dort sehr abwechslungsreich und zumindest für den Anfang sehr spannend.

Es geht mehr denje darum die richtige Strategie zu beherrschen, denn den Mob einfach tot zu zergen. Dies war zu MC und teilweise in BWL Zeiten noch etwas anders ausgeprägt. Bis auf den Prinzen und einen zu beschwörenden Drachen habe ich jetzt alle Bosse mindestens 1mal gesehen und auch gelegt. 🙂

Bis dann dann.

Alterac Tal (Alterac Valley – AV)

22. August 2007

An diesem PvP-Schlachtfeld scheiden sich die Geister. Die einen sagen, ooch ist ja nur ein PvE Zerg, der so schnell wie möglich vorbei sein muss, die anderen wiederum sagen, nee die Allianz hat da nur Vorteile drinnen. Getreu dem Motto verfluch es, oder lieb es.

Mit dem Vorurteil die Allianz hat nur Vorteile, will ich heute mal versuchen ein wenig aufzuräumen.

Alle PvP Schlachtfelder mit Ausnahme vom Alterac Tal sind symetrisch aufgebaut, das was Horde hat, hat auch Allianz und umgekehrt. Nun AV ist nun mal eben nicht so und so kann schnell der Eindruck entstehen die Allianz hat Vorteile ohne Ende. Auf inWoW gibts dazu derzeit wieder eine heftige Diskussion.

1.
Der große Unterschied zwischen Allianz und Horde ist der Punkt an dem die Verteidigung der jeweiligen Seite stehen muss. Bei der Allianz ist das direkt der Stormpike/Sturmlanzen Friedhof vor der Brücke zur eigenen Basis (blau gekennzeichnet).

Auf Horde Seite ist es eben nicht vor der eigenen Basis aber genauso effektiv zu verteidigen, nämlich zwischen Iceblood / Eisblutfriedhof und Eisblutturm. Durch diesen Engpass muss jeder Allianz-Spieler durch um in Richtung Hordenbasis vorzudringen. Dazu gibts keine Alternative (rot gekennzeichnet).

Meinen Erfahrungen nach, reichen auf beiden Seiten min. 5 – max. 10 Spieler aus, um effektiv hier zu deffen.

alterac.jpg

 

2.
Die Bunker der Allianz lassen sich schwerer einnehmen als die Türme der Horde. Nicht ganz richtig, beide Arten von Gebäuden lassen sich auf die selbe Art und Weise einnehmen, ohne dass man von den dort befindlichen Bogenschützen attakiert wird. Bei beiden Gebäuden muss man auf seine Position achten an der man steht, um die Flagge umzudrehen.

3.
Die Anzahl der Elite-Gegner ist in der Hordenbasis geringer. Ja das stimmt, aber auch nur weil 2 davon an dem geeigneten Verteidigungsplatz der Horde stehen und dort sehr wirkungsvoll die Verteidigung verstärken 😉 (siehe 1.).

4.
Hauptmann Balinda/Calvagar, die Position der beiden Bunker der Hauptleute im Tal ist unterschiedlich. Die Allianz hat auf ihrem direkten Weg zur Hordenbasis Calvagar im Blick, für den Hordenraid gibt es viele Möglichkeiten an Balinda vorbeizureiten ohne das diese gemacht wird. Der scheinbare Nachteil ist aber für die Verteidigung der Horde ein immenser Vorteil. Denn vom eigenen Verteidigungspunkt bis zu Calvagar ist es nur ein Katzensprung, wohingegen die Verteidiung der Allianz durch das halbe Tal muss um Ihren Hauptmann (Entschuldigung Hauptfrau) zu deffen.

Ich habe hier schon Allianzraids von 30/35 Leuten wipen sehen, nur weil 6 Hordler alle Heiler umschossen und Calvagar dann den Rest erledigte.

5.
Snowfall/Schneewehen Friedhof entscheidet nicht über Sieg oder Niederlage, wohl aber immens über die Dauer des aktuellen AV. Nimmt die Allianz Snowfall ein so wird es ohne Hordenverteidiung ein schnelles/kurzes AV mit einer 50/50 Sieg-Chance für beide Seiten. Nimmt die Horde Snowfall ein, so wird es PvP wie es im Buche steht und eben kein PvE Gerenne gegen die Uhr und den gegnerischen Fraktionsboss, aber ebenfalls mit einer 50/50 Sieg-Chance für beide Seiten.

Nachtrag: Ich spiele übrigens ausschließlich Horde. 😀