Archive for the ‘Lederer’ Category

Noch mehr Ehrfürchtig

22. Februar 2008

Nachdem Zaal vor einigen Wochen Ehrfürchtig beim Violetten Auge geworden ist, hat es Sykaja gestern auch geschafft. So konnte sie dann auch endlich das letzte Lederrezept abholen und erlernen, eigentlich ein netter Umhang für Schurken. Aber 4 Urnether dafür ausgeben, mmh, na mal sehen. Ring noch schnell eingetauscht, aber irgendwie brauch ich den momentan gar nicht.

Ausserdem gabs noch mal 10 Heroic Marken für den gemütlichen Kara Run. Nichts wildes passiert und lustig war es allemal. 🙂

Bis dann dann.

Advertisements

Abriss

11. September 2007

naja doch etwas mehr. Hab ja schon lange nichts mehr geschrieben. Deshalb heute mal wieder etwas mehr, was sich so in der letzten Woche getan hat.

Zaal – Kurz und knapp, immer noch Erzfarmertwink

Bug hat endlich mal zwei Instanzen besucht und einige Quests hinter sich gebracht, so dass er mittlerweile kurz vor Level 68 steht. Ausserdem gab es durch die Quests in den Sklavenunterkünften und dem Tiefensumpf ne Menge Ruf für Sporegar. Mit den zusätzlich gesammelten Bluthibiskus und den Fruchtbaren Sporen ist er dann endlich bei denen ehrfürchtig geworden und konnte das letzte Alchi-Rezept dort holen.

Sykaja hat wiederum am meisten erlebt. Einen SSC Run in dem wir den Lurker legen konnten und uns ein wenig an Hydross probierten. Ein Run auf Grulls Unterschlupf wo wir sowohl Maulgar als auch Grull sehr ruhig und konzentriert legen konnten. Im Gegensatz zum letzten Grull Run an dem Sykaja teilgenommen hatte, hat dieser mehr Spass gebracht. Die Nutzung eines der instabilen Fläschchen hat sich auch als nützlich erwiesen, da man damit auch mal den Quotenwipe oder den plötzlichen Tot bei den Trashmobs übersteht und sich nicht nachbuffen muss. Die ca. 30 Apexissplitter für ein neues Fläschchen hat man schnell zusammen gefarmt. Momentan hab ich aber glaub ich noch 10 Stück auf der Bank, das reicht fürs erste. 😀

Nachdem Sonntag Mittag Grull erledigt war, ging es abends noch Richtung Karazhan. Wie schön ist es doch wenn jeder im Raid weis was er zu tun und zu lassen hat, oder einfach mal direkt nachfragt wie die Takke der Gruppe ist, wenn man das erste Mal da unterwegs ist.

Bis zum Prinzen sind wir gekommen, wobei wir Siechhuf ausgelassen und Nethergroll aufgrund der Zeit nicht mehr gemacht, dafür aber Nightbane beschworen und umgeboxt haben. 😉

Leider droppte der Prinz wieder nicht den von Sykaja ersehnten Bogen, aber das wird schon noch, da hab ich Geduld. Montag Abend habe ich dann noch die Vorquest für die Beschwörung von Nightbane weitergemacht und muss mit Sykaja jetzt Zerschmetterte Hallen und Sethekkhallen jeweils in der Heroic Version. Über diese Quests bin ich dann plötzlich und unerwartet auch noch Respektvoll beim Violetten Auge geworden und kann mir die nächste Stufe vom Ring abholen.

Das ist insofern sehr schön, da mit dem nächsten Patch weitere Rezepte für Lederer beim Violetten Auge zur Verfügung stehen werden. Diese sind zwar nicht ganz billig aber durchaus brauchbar. Mal schauen, vielleicht schaff ich es die nächsten Tage noch mal auf den PTR, dann mach ich da auch mal den einen oder anderen ScreenShot.

Also es bleibt spannend für Sykaja.

Bis dann dann.

Nachtrag: Die Lieblingsheilerin, Sejide, hat mal wieder was völlig verrücktes gemacht. Bergbau verlernt und einfach mal Schneiderei gestern innerhalb von ein paar Stunden auf 290 gebracht. Heute stehen dann die restlichen Punkte an und dann gehts ans Stoffe machen und Heiligset schneidern. Ist übrigens schon das zweite Mal das sie den Beruf gewechselt hat. 😀 Ich find das immer wieder lustig.

Nachtrag 2: Die Lieblingshexe Labruja hat übrigens zwei schöne Ausrüstungsgegenstände in Karazhan bekommen, darunter ihr erstes T4 Setteil vom Kurator. Herzlichen Glückwunsch.

Sykaja weg …

21. August 2007

transferiert. Nichts leichter als das. Auf der WoW-Seite angemeldet, Charakter ausgewählt, einige Bestätigungsbuttons geklickt, und fertig war der Transfer. Und das Alles kostenlos.

Ha, nagut nicht transferiert, sondern nur kopiert, von Aman’thul auf den Public PVE Test Realm. Neben Sykaja hab ich auch gleich noch zwei vorgefertigte Charaktere, eine Tauren Jäger, sowie eine Untote Kriegerin ausgewählt. Auf dem Testrealm eingeloggt die erste Überaschung. Die vorgefertigten Charaktere besitzen T5, T6, das komplette Arena Set sowie diverse Waffen, Schmuckstücke, Ringe und jede Menge Sockelsteine. Sie sind ungeskillt und nicht verzaubert.

Nach dem Login erschien ich in den Geisterlanden vor Zul’Aman. Mit mir etwa noch 50 andere Spieler und vorallem auch die Allianzspieler. Das Problem war, dass die Allianzspieler PvP geflaggt waren und noch während diese im Ladebildschirm waren von komischen Hordler umgehauen wurden. Kann ich nicht nachvollziehen was daran Spass macht, stundenlang bewegungsunfähige, nicht Ehre gebende Ziele anzugreifen, aber die werden schon wissen was sie da machen.

Nun ja, zunächst hab ich mir einmal T5 und T6 des Jägers angeschaut. Beim T6 sind mir fasst die Kinnlade runter gefallen. Die Schultern und das Kopfteil erinnern mehr an einen schlecht gemachten Horrorfilm, denn an eine Rüstung. Sich bewegende stierende Augen auf den Schultern und dem Kopf zu haben, finde ich einfach geschmacklos. Eins weis ich, sollte ich jemals in die Verlegenheit kommen um ein T6 Token zu würfeln, ich werd es lassen. Wird wahrscheinlich sowieso nicht passieren.

Sowas kommt mir nicht auf Sykaja’s Schultern. 👿 *würg*

T5 dagegen sah ganz passabel aus, erinnert ein wenig an einen Oger, aber die Lichteffekte der Rüstung sind nett anzuschauen.


Achtung: Ab hier sollten nur diejenigen weiterlesen, die Interesse an den noch nicht offiziellen Neuerungen haben. Spieler die gern eigene Entdeckungen machen wollen nach Erscheinen des Patches, sollten hier nicht weiterlesen.


Aber das war ja nicht der Hauptgrund warum ich auf dem Testserver aktiv bin. So zog ich also los um die ganzen Rüstmeister zu besuchen und zu schauen was die denn an neuen Gegenständen und Rezepten so bieten. Wie in den Patchnotes ja schon vermerkt, gibt es die ehemals droppenden Verzauberungen aus AQ40 jetzt für Ehrfürchtigen Ruf bei den einzelnen Fraktionen.

Daneben gab es aber auch einige neue Rezepte für Lederer beim Violetten Auge (Mats unter anderem 3-4 Urnehter und ne Menge anderer Urxxx-Sachen) sowie neue Juwelenschleifrezepte für, man höre und staune, epische Edelsteine. Zum Beispiel +18 Ausdauer, +24 AP oder +14 Zauberschaden. Die Krux an der Sache ist aber, dass die Steine erstens beim Aufheben gebunden sind, also nur durch die Juwelenschleifer selbst verwendet werden können und das sie nur einzigartig anlegbar sind. Man kann also immer nur einen davon verwenden.

Vielleicht sollte Blizzard hier noch einmal überlegen, ob beide Einschränkungen gleichzeitig sinnvoll sind, oder ob nicht möglicherweise das BOP gestrichen, dafür eventuell die Matsanforderungen erhöht werden könnten. Zumal jeder Char nur genau einen dieser Steine tragen kann.

Mal schauen ob diese Rezepte es ins Spiel schaffen und wie diese dann aussehen.

Einige weitere Neuerungen die Atmosphäre des Spieles betreffend konnte ich noch neu entdecken. So ist z.B. beim Fliegen über einen Windreitermeister jetzt Flügelschlag bei den Flugtieren zu hören und auch bei der Landung des eigenen Flugtieres gibt es jetzt soetwas wie ein Galopp-Geräusch. 😀

Achja und die Zeppeline zwischen OG, Grom’Gol und UC haben wohl sowas wie nen Fahrplan spendiert bekommen.

Heute abend werd ich nochmal mit Sykaja losziehen und die restlichen beiden Rüstmeister der Maghar und der Wächter der Sande besuchen. Die Vorgefertigten Chars hatte Null Ruf, ausser bei den Todeshörigen, da waren die Ehrfürchtig.

Bis dann dann.

Heroic Geplänkel

20. August 2007

Ein wenig Abwechslung für Sykaja brachten die beiden Heroic Runs auf Mechanar und Botanikum. Mechanar ist fasst schon eine normale Instanz. Zumindest hatte ich den Eindruck, dass diese Instanz von vielen Gruppen gemacht wird. Jedenfalls kamen wir sehr gut durch und auch die Tante mit den 3 Feuerlementaren musste ihren Geist aushauchen.

In Botanika war ich das erste Mal heroisch. Hübsch schwer die Instanz. Wir hatten allerdings viel Dropglück, die beiden ersten Bosse gelegt und jeweils ein episches Juwel im Loot. Der erste war etwas für den Mage, der zweite etwas für Jäger 😀

Das Würfelglück meinte es gut mit Sykaja und sie bekam

Solang ich noch zu keinen epischen Juwelenrezepten aus BT usw. Zugang habe, ist dies einer der besten Steine die ich als Jäger ergattern kann. Schade nur, dass man den nur einmal anlegen kann.

Was mir hierbei auch auffällt, ist dass der Ort wo solche Juwelen fallen, gar nicht so schlecht von Blizzard gewählt wurde. Denn wenn in Karazhan oder bei Gruul oder Magtheridon gute sockelbare Items fallen, kann man diese noch aufwerten in Heroic-Instanzen. So haben auch die Casuals die Chance eine sehr brauchbare Ausrüstung zusammen zu bekommen.

Soweit ich das bisher mitbekommen habe, droppen ja in Karazhan keine Edelstein. Korrigiert mich bitte, wenn ihr andere Erfahrungen gemacht habt. 🙂

Zu guter letzt gabs dann noch ein Urnether, jede Menge Ruf bei den Sha’tar und insgesamt 9 Abzeichen der Gerechtigkeit. Der Dämonenboss mit seinen dämlichen Feuernovas wollte sich dieses Wochenende leider nicht geschlagen geben.

Aber die Feuertante hat anfangs auch so rumgezickt und musste wie schon gesagt, die letzten beiden Male ins Gras beißen. Alles nur eine Frage der Zeit.

Bis dann dann.

nützliche Begegnung

9. August 2007

Gestern beim Aufschließen von Gefängnissen des Astraleums, in den letzten Tagen hab ich etwas Ruf für Konsortium gefarmt, lief mir doch tatsächlich kein Mob über den Weg. Nein viel besser, ein Verteidiger der Sha’tari wurde befreit, der hat zwar nix gedroppt, war ja grün, aber dafür gabs 500 Ruf bei Sha’tar.

Na muss ich wohl wieder weiter farmen um ehrfürchtig bei Konsortium zu werden, damit die monatliche Edelsteinlieferung reichlich ausfällt.

Nachtrag: Gab gestern auf Hordenseite einen spontanen MC-Run. 11 Leute waren dabei. Einmal sind wir bis Lucifron gekommen, dann verließ uns aber das Glück, zu wenig Dispeller und danach hatte auch noch einer unserer Tanks dauerdisconnects. Aber war ordentlich lustig mal wieder dort rein zu schauen. Für Sykaja gabs Ruf bei Hydraxianern und 3 Kernleder. 🙂

Cenarius und Thrallmar ehrfürchtig

4. August 2007

auch ehrfürchtig. Endlich, der achte oder neunte Run in der Dampfkammer brachten endlich die letzten 800 Punkte. Thrallmar war noch etwas aufwendiger. Hier gabs nen Heroic Bollwerk und einen ZH normal Run und dann fehlten mit noch Sage und Schreibe 14 Punkte zu ehrfürchtig.

Zum Glück gibts noch das tägliche PvP Quest auf der Höllenfeuerhalbinsel, bringt 150 Ruf. Aber irgendwie hatte ich den Eindruck da wollte jemand nicht, dass Sykaja ehrfürchtig wird, den das Quest war verbuggt und ich musste ein Ticket schreiben. Der GM konnte auch nicht wirklich weiterhelfen, also ausgeloggt und wieder eingeloggt und dann war der PvP Übernahmebalken auch wieder sichtbar.

Als Abschluss des ganzen Instanzengerenne gabs dann auch diverse neue Lederrezepte und einen klasse Bogen für Sykaja.

Aus einem früheren Sklavenunterkünfte Heroic Run hat Sykaja noch dieses Rezept mitnehmen können.

Alles in allem eine sehr schöne erfolgreiche Woche.

Nachtrag: Sykaja war als Random auch mal in Karazhan. Bis zu Aran und dem Schachevent sind wir gekommen. Sehr lustige und abwechslungsreiche Bosskämpfe, vorallem der Kurator mit seinen netten Kommentaren 🙂

Nachtrag 2: Der Bogen hat natürlich das Khoriumzielfernrohr spendiert bekommen und momentan liegen 2 Urnether auf der Bank für die neuen Rüstungssets. Fehlt eigentlich nur noch eine neue Hose.

Pvp, farmen und Lederei

17. Juli 2007

Oh man, das Auge des Sturms hab ich mit Sykaja hinter mich gebracht. 40 marken sind gesammelt und in der Bank gebunkert. Wenn ich nciht irgendwann noch mehr Marken davon brauch geh ich da nicht mehr rein. Dann doch lieber Alterac, so wie Samstag und Sonntag, jeweils ca. 5k Ehre dort gemacht. Und voila, dass nächste Ausrüstungsteil auf der Wunschliste konnte angelegt werden.

Dann hab ich mir die Finger wund gefarmt nach Urfeuer und Urschatten, jeweils 16 Stück. Tagelang immer mal wieder 1-2 Stunden zwischendurch. Mehr ging nicht, dass war einfach zu öde. Schnell noch ein Urnether vom Händler besorgt und das letzte Teil des Drachenlederrüstungsset konnte gebaut werden.

Bei Sachen wurden noch verzaubert, einmal +12Bew auf Schuhe und 150 Leben auf die Brustplatte. Einige nette Steine gesockelt und fertig war die epische Rüstung. 🙂

In den nächsten Tagen liegen dann noch Skettis und die Zerschmetterten Hallen für Ruf bei Thrallmar an. Vielleicht noch die eine oder andere heroische Ini und dann schaun wir mal.

zweiter heroic, zweites Urnether, drittes Teil

25. Juni 2007

Das Wochenende war ereignisreich. Ein Run auf die zerschmetterten Hallen, einen auf Auchenaicrypta, hier konnte ich endlich 2 Quests erledigen. Als Folgequest musst man dann unter anderem zu Thrall reisen und prompt hat der sich auch noch in Nagrand blicken lassen um seine Großmutter zu besuchen.

Die kleine Geschichte die da ablief, fand ich im übrigen sehr schön. Kampf gegen nen dicken Grubenfürsten als kleiner Arenakampf initiiert, sehr schön gemacht. Als Belohnung gabs dann für Sykaja auch ne sehr schöne Hose. Diese wurden gleich noch mit ner schönen Verzauberung versehen. Perfekt.

Dann gabs noch Runs auf diverse 70er Inis. Einen auf das Botanikum, hier hab ich das erste Schlüsselfragment zum Schlüssel für Arkatraz mit Sejide erbeutet. Der Höhepunkt war am Sonntag mittag zur besten Sendezeit, eine Gruppe für Tiefensumpf wurde gesucht und gefunden.

Hier wurden wieder ne Menge Gruppen umgangen und schnell standen wir vorm ersten Boss. Natürlich nicht ohne einen Wipe bei den beiden Riesen davor zu haben. Die sind auch gegen wirklich alles immun, nichtmal Kiten kann man die. Das nächste mal versuch ich es mit Runterspringen. Kurz und gut, wir kamen gut durch die Instanz, alle Bosse lagen im ersten oder zweiten Versuch und Sykaja ist um 4 Abzeichen der Gerechtigkeit und ein Urnether reicher. 😀

Daraus wurde dann mit etwas Unterstützung des AH’s für Urfeuer und etwas Goldinvestition, hab ich schon erwähnt das ich Casual geworden bin und nicht raide, und einer konzentrierten Farmaktion für Urschatten :

John McClane würde sagen, Yippee-ya-yay …

first heroic, Urnether – checked

20. Juni 2007

Das stand zwar noch nicht auf meiner Liste für dieser Tage, aber es hat sich einfach so ergeben. Eine Gruppe für Sklavenunterkünfte – Heroisch suchte noch einen Mitspieler. Da ich neben Urfeuer farmen nix wichtiges zu tun hatte, fragte ich einfach mal an und wurde wenig später auch in die Gruppe geladen. Als letzter kam der Tank dazu und ab ging es Richtung Echsenkessel.

Die ersten Mobgruppen gingen uns gut von der Hand und lagen schnell auf dem nassen matschigen Boden der Unterkünfte. Einige Abkürzungen zum Umgehen von Mobgruppen kannte ich zwar schon, aber die eine sehr lange war mir neu. Unter Auslassung vieler Pats und Mobgruppen standen wir schnell vorm ersten Boss.

Dieser hatte uns auch nicht viel entgegenzusetzen und lag im ersten Versuch. Jubel. Mein erstes Abzeichen der Gerechtigkeit. Ich habe nicht damit gerechnet, so schnell eines dieser Dinger in meinem Besitz zu haben. Aber manchmal muss man einfach Glück haben. Auf dem Weg zum nächsten Boss waren wieder Mobgruppen zu bewältigen, die es allerdings in sich hatten. Diese blöden Verteidiger sind gegen alles immun, kein Sheep, nix Eisfalle, also Kiten. Die ersten Versuchen schlugen fehl, bzw. wir starben alle. Beim dritten Versuch klappte es dann.

Der zweite Boss war danach schnell erreicht und musste sich auch unseren Angriffen geschlagen geben. Hier droppte ein epischer Edelstein, blöderweise braucht den keiner, war eher etwas für PvP, also alle Gier. Die zwei schlimmsten Gruppen konnten wir auf dem Weg zum Endboss glücklicherweise umgehen. Fünf Mobs in Heroic wobei nur 2 CC werden konnten vom Gruppensetup her, wäre einfach zuviel Damage auf die Gruppe.

Zwischendurch noch ein fehlerhafter Pull aber dann standen wir vorm Endboss und hatten uns auch den Naturresibuff vom befreiten NPC geholt. Quagmirran teilt dann auch ordentlich schaden auf die Gruppe aus und spuckte Feuer und Galle, öhm …. ne eher Säure und andere ätzende Flüssigkeiten, aber er musste sich wohl oder übel im ersten Versuch gleich geschlagen geben.

Sehr feinen Drop hatte er bei sich, 2 blaue Gegenstände Ring und ne Laterne fanden einen neuen Besitzer in der Gruppe, die Schuhe der Blasphemie wurden gesplittert, und ein Urnether. Ausser meiner Wenigkeit benötigte niemand das Urnether, nagut als Alchi nicht wirklich nützlich, aber als Drachenlederer äußerst brauchbar. 😀

Fazit:

  • 1 Urnether für Sykaja
  • 2 Stunden Spass mit anspruchsvollem WoW-Content in einer guten Random-Gruppe
  • 3 Abzeichen der Gerechtigkeit für Sykaja
  • 6 Wipes am Thrashmob

und jede Menge Erfahrung mit dem Spielen vom Jäger gesammelt. Endlich mal richtig gekitet, als kleine Abwechslung zwischendurch.

Lederverarbeitung 375 – checked

19. Juni 2007
  • Killcount 1550 Grollhufe in Nagrand
  • 240 Schweres Grollhufleder
  • 48 Urerde
  • entsprechen 12 Grollhufleder Schuhen

für 5 Punkte Lederverarbeitung (370-375), aber Sykaja hat es endlich geschafft. Die Drachenlederrezepte aus dem Ödland sind schon gelernt. 😀