Archive for the ‘Arkatraz’ Category

Key’s, Heroics und Questnachmittage

2. Juli 2007

Am vergangenen Freitag hatte ich das Glück ne Gruppe für Arkatraz zu finden. Sykaja brauchte ja noch das dritte Schlüsselfragment für die Kara-Prequest. Erledigt. Mit Sykaja war ich das erste Mal dort und den Herold habe ich überhaupt das erste Mal mit einem meiner Charaktere liegen sehen. Zaal war damals ein einziges Mal in Arkatraz und wir haben den letzten Boss nicht geschafft. Aber diesmal kein Thema, selbst Millhaus der Sprücheklopfer hat überlebt.

Ab nach Schattrath, Quest abgeben, Ruf und Geld kassieren, Folgequest für den Schwarzen Morast angenommen. Schnell noch die täglichen Quests bei der Himmelswache erledigt und dann war ich auch schon platt.

Am Samstag gings munter weiter. Gruppe für HdZ2 gesucht und gefunden und ab dafür. Somit hab ich nun auch mit Sykaja die Karazhan Prequest abgeschlossen. Was ich damit anfange weis ich noch nicht. Hat aber Spass gebracht, jede Menge Ruf bei unterschiedlichen Fraktionen, Kohle und Items. Nachträglich gabs noch 2 Schlüssel den für Karazhan und den für die Festung der Stürme heroisch, yiiihhhaaa, Shatar Repektvoll.

Dann etwas Geplänkel hier und da, tägliche Quests, etwas farmen. Eine Gruppe suchte dann noch nen DD für Blutkessel heroic. Da war ich noch nicht und Ruf brauche ich für den Bogen auch noch. Gewhispert, eingeladen und los gings. Vor dem Patch soll die Instanz nicht schaffbar gewesen sein, zum einen weil die Gegnerwellen vor Boss Nr.2 zu schwer waren, zum anderen der allgemeine Schaden der Trashmobs über die ganze Ini verteilt, extrem war.

Wir kamen alles in allem sehr gut durch bis zu den Gruppen mit den zwei Dämonenwachen. Da wir keine Hexe dabei hatten, musste Sykaja wohl oder übel mit Eisfalle ran. Aber was machen, wenn die blöden Dämonen wiederstehen und mal eben 13K Non-Krit Schläge an mir machen. 3 Versuche haben wir gebraucht, dann hatten wir die Gruppen im Griff.

Insgesamt hat uns die Instanz ca. 4 Stunden gekostet aber letztlich haben wir es dann geschafft. 3 Abzeichen bischen Rep-Gold und ne Menge Ruf kassiert, für Urnether sagten die Würfel diesmal nö. 😀

Was soll ich sagen der Sonntag ging so weiter wie der Samstage aufhörte. Eine Gruppe ging Richtung Mechanar heroic. Als Premiere war die Lieblingshexe dabei. Es war ihre erste Heroic Ini. Das werden wir jetzt öfter machen. Insgesamt sahnten wir 4 Abzeichen ab, die Tussi mit den 3 Feuerelementen ist ja mal voll daneben und für uns nicht schaffbar gewesen. Aber das Highlight für Sykaja war, dass Panthaleon der alte Taschenrechner, die epische Jägerhandschuhe droppte. Zuerst ärgerte ich mich, mir vor einigen Tagen eigene Handschuhe mit dem teuren Urnether hergestellt zu haben, aber dann überwog doch die Freude, da die neuen doch etwas besser in den Stats für Schaden sind.

Gleich noch +26AP draufgezaubert von der Lieblingshexe. Die gewann übrigens ihr erstes Urnether und spart jetzt fleißig für nen epischen Stoffgürtel den sie sich schneidern möchte.

Der Sonntag Nachmittag verlief sehr ruhig. Es goss in Strömen im Norden Deutschlands, eigentlich wie das ganz Wochenende über. So ging es daran mal ein bischen angestaubte Gruppenquests bei Sykaja abzuarbeiten. Wir haben dann einen Gruppe für diese neuen Elitequest von dem Oger im Schergrad zusammengesucht.

Sozusagen die Vorquest für die Fraktion Ogri’la. Hier muss ich gestehen hat Blizzard mal wieder ganze Arbeit geleistet und gezeigt, dass auch 5er Gruppenquest ne Menge Spass machen können und viele AHA-Effekte beinhalten. Mal Ehrlich, ne Gruppe in Form eines Pentagrams aufstellen zulassen und nen bösen Hexenmeister zu beschwören ist einfach göttlich.

Mit dieser Questreihe war wir dann auch bestimmt ne gute Stunde beschäftigt, zwischendurch musste noch ein GM ran und uns den einen Drachenschädel besorgen, bzw. er bat uns freundlich die Quest abzubrechen und neu zu starten. 👿

Um ca. 100g reicher und heftig umjubelt von Massen von Ogern 🙂 , ging es dann nach Ogri’la und tatsächlich die Typen dort, allesamt nunmehr Intelligenzbestien, haben endlich Quests für Sykaja. Ich bin gespannt wie es dort weitergeht.

Grausames Spiel

18. Mai 2007

Gestern wurde ich Zeuge eines grausamen Spieles. Die liebe Sejide, ihres Zeichens nicht mehr Shadow sondern mittlerweile auf Disc/Holy geskillt, hat mit einer Randomgruppe die Instanz Botanikum besucht. Ansich ist diese Instanz auf dem normalen Schwierigkeitsgrad eine durchaus lösbare Aufgabe, allerdings was sich mir dort als Beobachter vom NebenPC aus bot, ist schon nicht mehr normal. Aber der Reihe nach.

Anfangs gestaltete sich der Aufbau der Gruppe etwas schwieriger. Damage war vorhanden, Heilung auch, einzig ein Tank und ein fünfter Spieler fehlte noch. Die Suche zog sich etwas 20-30 Minuten hin. Dann war die Gruppe vollständig und es konnte losgehen. Die ersten Gruppen wurden gepullt und gingen mehr oder weniger über den Jordan. Dann aber zeigte sich bereits schon bei Gruppen mit mehr als 3 Gegnern das irgendwas nicht stimmte. Sejide starb am laufenden Band. Sogut wie nach jeder zweiten Gruppe wurde ihr Leben von irgendwelchen Adds ausgehaucht.

Aber erstmal weiter. Die Gruppen mit diesen Genmanipulierten Krichviechern fearen gern mal den einen oder anderen Spieler weg. Vorzugsweise in noch nicht gepullt Gruppen, die ihrerseits dann zusätzlich auf die Gruppe eindreschen. Folge: Wipe. Nach dem ersten oder zweiten Mal ist das nicht so schlimm, das kann jedem Mal passieren. Wenn es dann aber auch beim 6sten und 7ten Mal passiert fragt man sich schon, was in dem einen oder anderen Spieler vorgeht. 🙄

Warum zum Teufel müssen Mobs dort bekämpft werden, wo Blizzard sie in der Instanz platziert hat. Ähm, Was ist Pullen? So in der Art kam es mir stellenweise vor in dieser Gruppe. Aber weiter im Text. Große Gruppen wurden nur unter erheblichen Mühen und unter weiteren Toden des Heilers der Gruppe erkauft. Soweit ich das beurteilen konnte war immer der Heiler tot, nicht aber die anderen Gruppenmitglieder. Also Sejide alles richtig in ihrem Job gemacht, Gruppenleistung zum Aggroaufbau miserabel.

Und hier kommt nun meine Erfahrung als Krieger, aus der ich mir einige Fragen stellte. Nicht das ich der UeberSuperDuperRoxxor Def-Krieger bin, aber ein gewissen Grundwissen wie man tankt sollte einfach bei Defensiv geskillten Kriegern vorhanden sein.

Also: Warum zum Teufel stürmt ein Krieger in einer Instanz in eine Gruppe ? Wieso wird bei großen Gruppen nicht auch mal Demo-Ruf, Donnerknall und Spalten zum Tanken verwendet, wenn man sieht, das der Hauptheiler der Gruppe bei jedem Pull unter Feuer steht, manchmal hilf da auch ein kurzer Spot. Seitens des Heilers hilft dann leider auch kein Verblassen oder Aggroreduce Skillung mehr. 😯

In Zukunft sollte ein Heiler der Gruppe auch etwas wert sein und nicht als notwendiges Übel erachtet werden. Die Leistung der beiden Tanks an diesem Abend, war einfach nur Haarstreubend. Der eine hatten wohl zwischendurch keine Lust mehr.

Mittlerweile kann ich auch nachvollziehen, warum im SucheNachGruppe Channel, ständig Tanks und Heiler gesucht werden. Ist doch klar, bei solchen Leistungen der Tanks haben die Heiler einfach keinen Bock mehr ständig zu sterben und unfähige Tanks, ja ich sag das so direkt, werden nicht wieder in eine Gruppe eingeladen.

Also liebe angehende Def-Krieger, macht einfach mal ein bischen langsamer, dafür aber richtig und achtet auf eure Heiler, denn ohne sie seit ihr nichts. 👿

Der Run dauerte im übrigend 4 Stunden, wobei noch ein Boss ausgelassen wurde und der Endboss sich auch nicht geschlagen geben musste. Sejide starb ca. 25mal in dieser Instanz und hat nun erstmal keinen Bock mehr auf Randoms. Kann ich absolut nachvollziehen.

Tips und Tricks für Def-Krieger kann man sich übrigens im WoW-Forum, z.B. hier oder hier holen, oder man fragt einen Def-Krieger seines Vertrauens.

ShortCut Karazhan Prequest

7. März 2007

Wie jede ordentliche Raid-Instanz hat auch die neue 10er Instanz in BC, Karazhan einige Voraussetzungen um selbige zu besuchen. Die meisten in meiner Gilde sowie auch ich, bzw. natürlich Zaal, haben mit den Vorbereitungen zum Betreten dieser Instanz begonnen oder mittlerweile abgeschlossen.

Nachfolgend gebe ich euch hier einen kurzen und knappen Überblick was alles gemacht werden muss, um alle Voraussetzungen zu erfüllen.

(more…)

Schlüssel, Lootglück und Ausflüge

19. Februar 2007

Wie am Wochenende üblich, hat man ja etwas mehr Zeit zum entdecken, leveln oder questen. Mit Zaal habe ich einige Fortschritte in der Karazhan Vorquest machen können. Er hat die Quest für den Arkatrazschlüssel abschließen können. Dies ist jetzt der dritte Schlüssel, neben denen für die zerschmetterten Hallen und für das Schattenlabyrinth, die er sein eigen nennen kann.

So fehlt eigentlich nur noch das letzte Quest um mal in Karazhan rein zu schnuppern, mit Medivh schnacken am dunklen Portal, aber das hat es wohl in sich. Mal schauen wie es da weiter geht, lustig wird es bestimmt. Ich hoffe mal, das dort dann mein Lehrlingsschlüssel umgewandelt wird.

Meine Lieblingshexe Labruja war auch wieder questen und ich weis nicht was sie immer macht, ob sie nen GM persönlich kennt oder einfach nur Glück hat, na jedenfalls ist ihr dieses schöne Schmiederezept in die Hände gefallen und ich konnte sie überreden es mir zu überlassen.

 

So dann hoff ich mal in einer der nächsten 70er Instanzen ein Urnether zu erwürfeln und dann wird das Ding gebaut.

Noch eine Frage zu Arkatraz. Vielleicht weis ja jemand von euch wie man diese blöden arkanen Beschützer dort antankt? Bekanntermaßen sind die ja Spottimmun und bei den beiden die hinter der Brücke stehen brauchten wir 3 Versuche um zumindest einen von denen platt zu machen. Haben hier Tankdruiden einen Vorteil wegen dem höheren Schaden? Beim nächsten mal werde ich versuchen die mit Off-Equip und etwas Arkan-Resi anzutanken.

Einen Ausflug habe ich mit Zaal gestern vormittag noch unternommen. Das gute alte BRT habe ich besucht. Zunächst hab ich mich zur Kneipe durchgemetzelt. Naja ok, es mussten nur 7 Mobs sterben, 6 Zwerge und ein Feuerelementar.

Dort gabs dann die ganzen Schmiederezepte der Thoriumbruderschaft. Die brauchen ja keine Spezialisierung mehr, so dass ich die auch als Axtschmied lernen konnte. Tja und dann einfach mal Feuer-Resi angezogen und noch 5 Minibosse (Golem in der Kneipe, den Feuerbotschafter Miniluci, den Architekten, Incendius, den Typen von der Zwergenstatue mit dem Hammer) geplättet und die Arena gemacht.

Ich fand es mal wieder sehr lustig dort rumzugeistern, wo man vor 1 1/2 Jahren zig mal gestorben ist und heute allein einfach durchrushen kann.