Archive for Februar 2009

Damit hab ich nicht gerechnet

25. Februar 2009

gestern abend stand Sykaja persönlich vor Kel’Thuzad in Naxx Heroic. Aber immer der Reihe nach.

Am Montag abend suchten einige Leute im SucheNachGruppeChannel weitere Teilnehmer für einen 25er Raid auf Naxx. Teilweise kamen mir die Namen der Spieler und Gilden bekannt vor, andere wiederum waren mir völlig neu. Aber was solls, vernüftiges Equipment und auch Kenntnisse der Bosse hatte ich, also lies ich mich einladen.

Nach etwa 30-40 Minuten stand die Gruppe und war auf vernüftig zusammengestellt. Das Spinnen- und Seuchenviertel ging wiedererwarten sehr gut in dieser Halb-Random-Gruppe. Auch im Konstruktviertel mussten wir uns erst Thaddius geschlagen geben, der nach mehreren Wipes und unglücklichen Versuchen einfach nicht umfallen wollte.

Nagut nach 3 1/2 Stunden Raid geht einfach auch mal die Konzentration flöhten. Den einen oder anderen Spielerverlust hatten wir auch zu verzeichnen, so dass wir für Montag Schluss machten. Veranredet war, dass am Dienstag abend der Raid wieder weitergehen sollte. Ich war sehr skeptisch was das anging aber es hat tatsächlich geklappt.

An dieser Stelle war mein Erstaunen sehr groß, dass es so etwas in diesen WoW-Zeiten noch gibt. Los gings mit Thaddius der mit frischen Nerven, jeder Menge Buffzeug gelegt werden konnte. Für Sykaja gab es da einen neuen Erfolg, das Konstruktviertel war erfolgreich gesäubert. Es sollte nicht der einzige Erfolg bleiben an diesem Abend.

Auf zu den Todesrittern und ihren nicht so netten Gebietern. Razuvius hat uns ein wenig in Atem gehalten. So haben unseren beiden Priester diese Umernahmegeschichte nochmal üben müssen. Das ist aber völlig verständlich, zumal immer etwas Risiko bei solchen Übernahmegeschichten drinn ist, was Wiederstehen oder vorzeitiges Abbrechen angeht. Nach mehreren Versuchen ging er dann endlich zu Boden und wir konnten weiter in den Flügel vordringen.

Bis zu den 4 Reitern gab es keine größeren Probleme und auch die mussten sich dem Gruppenzerg sofort beugen. Meine Hochachtung vor den Heilern die einen Tank mal eben mit ein paar mehr Malen hochhielten und wir konnten erfolreich looten. Erfolg Nummer 2 war vollbracht und Gothik der Ernter hatte auch noch ein nettes Schmuckstück als Belohnung dabei.

So Frostresi angezogen und auf zu Saphiron. Eine Runde einspielen mit obligatorischem Wipe und dann lag er auch als dicker Knochenhaufen auf dem kalten Boden der Zitadelle. So stand nur noch Kel’Thuzad zwischen uns und dem erfolgreichen Ende des Raids.

Der untote Grumeltyp hat ja die eine oder andere Fähigkeit mehr im 25er Modus im Gegensatz zum 10er Modus. Insbesondere Übernahme von zwei zufälligen Spielern und 4 anstatt 2 Adds bei 40% können einem Raid schon gut zusetzen.

Im ersten Untoten-Knochen-Pieksen hatten wir etwas Pech und wir starben schön nacheinander weg wie die Fliegen. Im zweiten Versuch, einen Versuch rechne ich nicht mit, in dem uns die Untoten Adds aus den Seiten einfach mal schnell gebombt haben 😉 lief es gut für uns. Drei Viertel des Raids waren zwar zum Schluss tot aber Kel lag auch zusammen geschrumpft in seiner Kugel im Dreck. Hier nochmal meine Hochachtung vor den Heilern die zum Schluss den MT gegen Kel und 4 Adds erfolgreich durchgeheilt haben. Einfach krank!

Neben den beiden Erfolgen für Clear Naxx 25er gab es für Sykaja auch noch eine weitere Belohnung. Gruselkürbis Kel hatte zwar nicht die Schusswaffe dabei, welche ein perfektes Update gewesen wäre, dafür aber einen netten Stab mit Pferdekopf und Hörnern.

Bis zum letzten Patch, oder wars der vorletzte, war dieser Stab auschließlich für Druiden interessant, aber die Änderungen haben dazu geführt, dass dies mittlerweile mit einer der besten Statswaffen für Jäger ist. Sieht übrigens sehr sehr schick aus an Sykaja.

Zwei lockere Raidabende ganz nach meinem Geschmack, mit Leuten die wussten was sie tun, oder manchmal auch nicht 😀 , einem Raid der einfach mal wieder Spass gemacht hat und ein wenig an WoW Classic vom Feeling und Spielspass erinnerte.

Bis dann dann.

PS: Danke an die Lieblingshexe für die vielen neuen Verzauberungen.

Advertisements

Ulduar wirft seine Schatten voraus

6. Februar 2009

In den kommenden Wochen, oder vielleicht Monaten 😀 steht der nächste Content Patch an. Neben 1 oder 2 neuen Raidinstanzen, werden mittlerweile umfangreiche Änderungen an allen Klassen angekündigt.

Insbesondere eine Sache hat es mir angetan. Keine konsumierbare Munition mehr.

Quelle: Offizielles WoW Forum

Da bin ich ja gespannt. Bosse droppen in Zukunft Munitionsgegenstände wie ein Schwert, eine Rüstung oder ein Schmuckstück. Oder man kann diese durch Quests erwerben, für Ruf oder als Random World Drop. Na wie auch immer ich bin gespannt wie das umgesetzt wird.

Einen Vorteil hat das schon mal. Ich brauche keinen extra Taschenplatz blockieren für den Munitionsbeutel und auch keine Materialien (Erze usw.) farmen, damit der Ingi meines Vertrauens mir Munition herstellt. Spart Zeit, Geld und vorallem Nerven.

Die Ingi’s haben dann natürlich eine Geldeinnahmequelle weniger, aber vielleicht gibts ja was neues.

Das 51er BM Talent wird aufgewertet, schauen wir ob die BM-Spec wieder raidtauglich, bzw. konkurrenzfähig zu den anderen beiden Jäger-Talentbäumen wird.

Bis dann dann.