knacken und knirschen im Gildengetriebe

Nicht erst seit kurzem läuft nicht mehr alles so rund bei DDL, wie man es sich für ein angenehmes und entspanntes Spielerlebnis wünschen würde. Das Erscheinen von BC hat hier einiges umgekrempelt, um nicht zu sagen ins Chaos gestürzt.

Was funktioniert noch? Es haben sich kleine Gruppen gebildet die miteinander spielen. Ansich nicht so schlimm, da der Fokus momentan auf 5er Instanzen liegt. Was ich jedoch mehr als bedenklich finde, dass zwischen diesen Gruppen immer weniger Kommunikation über erreichtes und mögliches stattfindet. Hiermit meine ich jetzt nicht das Posen im Gildenchat mit den neusten gedroppten Items aus den gerade besuchten Instanzen.

Es hat sich innerhalb der Gilde eine Art 3-Klassen-System gebildet.

So gibt es diejenigen, ca. 5-10 Spieler, die in Punkto Level, Erfahrung und Quests in BC einen riesigen Vorsprung vor allen anderen haben. Hier wird begierig auf Raids gewartet, was aber nicht funktioniert, da noch nichtmal genug Leute Karazhan besuchen können, geschweige denn 25er Instanzen.

Die zweite Gruppe bildet aus meiner Sicht eine gut durchmischte Gruppe von ca. 15-20 Leuten die neben dem eigentlichen Leveln und Pre-Questreihen auch etwas mehr vom Spiel erwarten und parallele Ziele zum Raidcontent hat. So ist ein Level 70 Charakter zwar schön, aber nicht unbedingt das primäre Ziel, da dies sowieso mit der Zeit kommt. Allerdings fängt auch hier langsam der Frust an, sich täglich anhören zu müssen, doch mal Prioritäten zu setzen.

Der Rest der Spieler bilden die letzte Gruppe von Spielern, 30-40 Spieler, die eben aus unterschiedlichsten Gründen wenig Zeit für BC oder wenig Lust haben, schnell und direkt auf Raidcontent zu kommen.

Aber wenn man sich diese Situation genauer anschaut, was hat eigentlich dazu geführt DDL zu dem zu machen was diese bis vor ca. 2 Monaten war? Es waren die gleichen oder ähnlichen Ziele der Mitglieder die diese zusammengeführt haben. Jeder wollt mal in MC reinschauen oder BWL knacken und Nef im Staub liegen sehen.

Diese Gemeinsamkeiten sind mit BC komplett verschwunden, die Prioritäten haben sich auseinander entwickelt und führten zu der derzeit vorherrschenden Situation. Eventuell wird sich dies auch in 2 oder 3 Monaten noch nicht geändert haben. Aber schauen wir dann noch mal.

Und nun die Frage an euch. Habt ihr ähnliches erlebt oder steckt ihr da womöglich genauso mitten drinn wie ich auch?

2 Antworten to “knacken und knirschen im Gildengetriebe”

  1. aSak Says:

    Ist zumindest bei TheCore nicht anders… und irgendwie bei fast allen Leuten die ich kenne. Ich gehöre dabei zur 2. Gruppe – habe bald 2 70er, aber Ruf, Prequests und alles: Das dauert noch.

    Ich denke so ziemlich jede Raidgilde (außer die absoluten Pro-Raider) haben diese Probleme…

  2. knacken und knirschen zwei « defstance oder meucheln Says:

    […] nehmen, dass sich der Umgangston innerhalb des Gildenchats verändert hat. Wie ich ja schon früher geschrieben habe, ist momentan nicht alles Gold in der DDL. Die Gildenmannschaft hat seit BC auch […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: